Talking Objects

A New England Document

von Che Applewhaite

"A New England Document" (2020) von Che Applewaithe wird im Rahmen der performativ-diskursiven Veranstaltung "Unexpected Lessons - Decolonizing Memory and Knowledge" gezeigt.

Unter Verwendung von Found Footage mit ausgewählten Bildern und Texten aus der Marshall Collection im Peabody Museum of Archaeology and Ethnology der Harvard University rekonstruiert A New England Document von Che Applewaithe den Impuls der fotografischen Begegnungen zweier Ethnographen in der Kalahari-Wüste, Namibia, aus der reparativen Perspektive ihrer ehemals zum Schweigen gebrachten Geschichten. Die Filmemacherin, eine schwarze internationale Harvard-Studentin, und ihre Tochter, die New-York-Times-Bestsellerautorin Elizabeth Marshall Thomas, geben in einem fragmentarischen Kontrapunkt den eindringlichen Klängen archivierter Geister eine Stimme: von zukünftigen Möglichkeiten, die aus einst bekannten Vergangenheiten entstehen.

Filmsprache: Englisch

Besetzungsliste und Credits:

KONZEPT | DREHBUCH | KAMERAFÜHRUNG | SEKUNDÄRFOTOGRAFIE | BILDSCHNITT | TONMISCHUNG | FARBKORREKTUR | VOICEOVER:

Che Roberto Applewhaite (Trinidad & Tobago | Vereinigtes Königreich).

VOICEOVER:

Elizabeth Marshall Thomas (Vereinigte Staaten von Amerika).

TONGESTALTUNG:

Pavel Lebedev (Russland).

A New England Document by Che Applewhaite
A New England Document by Che Applewaithe, 2020, Film Still [Translate to Deutsch:]