Unexpected Lessons Tag 2

12.06.2021

Die performative Diskussionsveranstaltung UNEXPECTED LESSONS – Decolonizing Memory and Knowledge findet am 11. und 12. Juni 2021 parallel in der Akademie der Künste Berlin, Nairobi und im world wide web statt.

Am 11. und 12. Juni 2021 findet die performative Diskussionsveranstaltung UNEXPECTED LESSONS – Decolonizing Memory and Knowledge parallel in der Akademie der Künste in Berlin, im Stadtraum Nairobis und im world wide web statt. Vorträge, künstlerische Elemente, Gespräche und Diskussionen fließen ineinander und verweben sich mit dem Live-Stream Programm aus Nairobi. De-Westernization und afrikanische Philosophie, Black Studies, Wissenssysteme in der Musik, und ein kritischer Blick auf das eurozentristische Narrativ in der Kunstgeschichte spielen im Programm eine Rolle.

Unter anderem mit dem Soziologen und Ökonom Felwine Sarr, der Kunsthistorikerin, Kuratorin und Schriftstellerin Nana Oforiatta Ayim, den Kunsthistoriker*innen Malick Ndiaye und Bénédicte Savoy, der Soziologin Natasha A. Kelly und der Kulturwissenschaftlerin Peggy Piesche, den Philosophin Yala Kisukidi, den Künstlerinnen Nathalie Anguezomo Mba Bikoro, Syowia Kyambi und Elsa M’Bala, und einem Filmprogramm kuratiert von der visuellen Anthropologin Nnenna Onuoha u.v.a.

Ausführliches Programm »

Black (European) Studies
De-Westernization - On African Philosophy
Colonialities and Education in Museums
Repenser l'histoire d'art
Black (European) Studies
In Nairobi: The Other Objects
Poetry Performance - Opowu
De-Westernization - On African Philosophy
Colonialities and Education in Museums
In Nairobi: The Other Object
Repenser l'histoire d'art
Syowia Kyambi - Becoming Kaspale