Repenser l’histoire d’art

Mit Bénédicte Savoy, El Hadji Malick Ndiaye und Ibou Coulibaly Diop

UNEXPECTED LESSONS – Panel mit Bénédicte Savoy (Kunsthistorikerin), El Hadji Malick Ndiaye (Kunsthistoriker, Kurator) Moderation: Ibou Coulibaly Diop (Literaturwissenschaftler)

FÜR EINE DEKOLONIALE KUNSTGESCHICHTE

Die Neuschreibung der Kunstgeschichte wird in den globalen Kontext der Revision der Geschichte gestellt, die eine grundlegende Achse der dekolonialen Kritik ist. Die Methoden der Geschichte als Disziplin sind tief in historisch situierten kulturellen Universen und Rationalitäten verwurzelt. Die Geschichte der Kunst neu zu schreiben, erfordert daher notwendigerweise einen kleinen historischen Rückblick und eine Bestandsaufnahme der Werke, die bei der Dekolonisierung des Wissens registriert wurden, um die Mechanismen der Konstruktion einer dekolonialen Geschichte der Kunst besser zu begreifen.

(Ibou Diop’s Gedanken zur Panel Diskussion)

» Für das Video bitte nach rechts scrollen »

© Thabo Thindi UNEXPECTED LESSONS — Repenser l’histoire d’art / Re-considering Art History
UNEXPECTED LESSONS — Repenser l’histoire d’art / Re-considering Art History – French
UNEXPECTED LESSONS — Repenser l’histoire d’art / Re-considering Art History – English